Gstaad Menuhin Festival Gstaad Festival Orchestra Gstaad Academy Gstaad Digital Festival

Foto-Datenbank Kontakt

Facebook Youtube

Pomp in Music
13. Juli – 2. September 2017

 

 

Interne Seite: Menuhin's Heritage Artists

Menuhin's Heritage Artists

Neues Treueprogramm für (mindestens) 5 Jahre

Es gibt nun einen neuen «Vertrauenspakt» ganz nach dem Geschmack des Gründungsvaters des Festivals! Eine «Win-Win»-Zusammenarbeit für (mindestens) fünf Jahre mit jungen Künstlern, die Wunderkinder sind, wie er es einst war, und zudem über Charisma und Weltoffenheit verfügen, was sie zu würdigen Botschaftern der Erinnerung an Yehudi Menuhin macht...

Externe Seite: Jaap van Zweden

Rachmaninow: Klavierkonzert Nr 2.

Khatia Buniatishvili spielt am 2. September das zweite Konzert von Rachmaninow

Die georgische Pianistin hat sich dafür entschieden, zum Ausklang des 61. Gstaad Menuhin Festivals Rachmaninow statt Prokofjew erklingen zu lassen. Die Liebhaber romantischen Klangzaubers wird es freuen...

Interne Seite: Brahms, die Trios I – Vilde Frang Residency II Brahms ou la richesse intérieure III

Jaap van Zweden in Gstaad

12. & 19. August im Festival-Zelt

Jaap van Zweden übernimmt in diesem Sommer nicht nur die künstlerische Leitung der Gstaad Conducting Academy, sondern lenkt künftig auch die Geschicke des Gstaad Festival Orchestra. Der niederländische Stardirigent bringt am 12. August mit dem Pianisten Fazil Say das 2. Klavierkonzert von Saint-Saëns und mit dem Organisten Peter Solomon die 3. Sinfonie desselben Komponisten und dann am 19. August mit Sol Gabetta das feurige Cellokonzert von Lalo zu Gehör.

Interne Seite: Impressionen «Pomp in music» 2017

Konzert Impressionen 2017

Highlights 2017: Gstaad Mehnuhin Festival Multimedia

Multimedia