Gstaad Menuhin Festival Gstaad Festival Orchestra Gstaad Academy Gstaad Digital Festival

Foto-Datenbank Kontakt

Facebook Youtube

Pomp in Music
13. Juli – 2. September 2017

 

 

Today's Music    

Donnerstag, 27. Juli 2017
19.30 Uhr, Landhaus Saanen

Man nehme drei Brüder, einen Schwager und eine gemeinsame Leidenschaft: mit ihrem nach bester Wiener Tradition geführten Janoska Ensemble konnten die Musiker im Laufe der Zeit einen ganz eigenen Stil entwickeln, für den sie auf den grossen internationalen Bühnen gefeiert werden. Seit Anfang 2016 können sie sich auch mit einer Veröffentlichung unter dem sonnengelben Label der Deutschen Grammophon schmücken. Nach einem ausgelassenen Konzertabend auf dem Gipfel des Glacier 3000 bei Les Diablerets warten die Musiker in diesem Jahr erneut mit einem russischen Programm auf.       

Janoska Ensemble
Ondrej Janoska, Violine
Roman Janoska, Violine
Julius Darvas, Kontrabass
Frantisek Janoska, Klavier           

František Janoska (1986) 
Sergei Csárdás 
Peter Tschaikowsky (1840-1893) 
Mélodie aus «Souvenir d'un lieu cher» (3. Satz) 
Sergei Prokofjew (1891-1953) 
Violinsonate Nr. 2 D-Dur op. 94a (1. Satz) 
– Pause – 
Sergei Rachmaninow (1873-1943) 
Vocalise 
František Janoska (1986) 
Odessa Fantasie 
Béla Korény (1946) 
Transsibirian Express 
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) 
Prélude 
Nachtflug nach Moskau: 
Trad. 
Ochi Chornyje (Schwarze Augen) 
Vasily Solovyov Sedoi (1907-1979) 
Podmoskovnie vechera (Moskowiter Nächte) 
Nikolai Rimski-Korsakow (1844-1908) 
Hummelflug 
Ivan Larionov (1830-1889) 
Kalinka 
 100'
CHF 80 / 60