Gstaad Menuhin Festival Gstaad Festival Orchestra Gstaad Academy

Foto-Datenbank Kontakt

Facebook Youtube

Pomp in Music
13. Juli – 2. September 2017

 

 

Ab 2017 Principal Conductor des Gstaad Festival Orchestra und der Gstaad Conducting Academy

Der im Frühjahr als neuer Musik-Direktor ab 2018 des New York Philharmonic Orchestra ausgerufene holländische Dirigent Jaap van Zweden übernimmt in Gstaad ab dem Jahr 2017 die Leitung der Gstaad Conducting Academy und des Gstaad Festival Orchestra.

Durch die Verpflichtung des Stardirigenten hebt das Gstaad Menuhin Festival sein jüngstes Projekt, die in Europa exklusive Gstaad Conducting Academy, auf eine weitere Entwicklungsstufe. Nachdem dieses einmalige hochkarätige Ausbildungsprojekt für junge Dirigenten im Jahre 2014 mit dem Dirigenten Neeme Järvi lanciert wurde, hat es seither dreimal stattgefunden.

Jaap van Zweden

Der 55-jährige Van Zweden wird einerseits die Leitung der Conducting Academy übernehmen und andererseits jährlich 2-3 Programme mit dem Gstaad Festival Orchestra leiten. Im August 2017 sind bereits Auftritte beim Schleswig Holstein Musikfestival geplant. Anderseits leitet er zusammen mit Gastdirigenten die öffentlichen Workshops für die Dirigenten-Studenten und dem Gstaad Festival Orchestra im Rahmen der Gstaad Academy.

Van Zweden war während 16 Jahren Konzertmeister des Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam und lancierte seine Dirigenten Karriere mit Ende 30. Seither hat er eine beispiellose Karriere hingelegt und ist zur Zeit Chefdirigent in Dallas und Hong Kong sowie regelmässiger Gastdirigent bei allen grossen amerikanischen Orchestern wie  New York, Chicago, Cleveland und den führenden europäischen Orchestern wie dem Orchestre de Paris. Van Zweden wird ab der Saison 18/19 Musikdirektor bei den New Yorker Philharmonikern.

Van Zwedens musikalische Schwerpunkte sind, neben der Neuen Musik, beim spätromantischen Repertoire zu finden: Er dirigierte gefeierte Brahms- und Bruckner-Zyklen und sorgte jüngst mit seinen Interpretationen und Aufnahmen von Wagners „Das Rheingold“ und vorher mit  „Parsifal“ mit Orchestern in Hong Kong und Amsterdam und vielen weiteren Uraufführungen für Aufsehen. Seine Musikalität wird oft als „musikalische Urkraft oder Urgewalt“ bezeichnet, womit er das Publikum unweigerlich in seinen Bann zieht.

Jaap van Zweden besuchte Gstaad und die Region als Kind und Jugendlicher mit seiner Familie, ehe er erst in den letzten Jahren wieder als Feriengast während den Sommer- und Winterwochen nach Gstaad zurück fand.

Mit Van Zweden wurde eine Vereinbarung über eine Zusammenarbeit für die Festival-Ausgaben 2017 und 2018 mit Option auf Verlängerung für 2019 abgeschlossen.